Sie sind hier:
  • Leichte Sprache

Hallo,
auf dieser Internet-Seite können Sie lesen:
Wie Bremen anderen Ländern hilft.

Bremen arbeitet
mit anderen Ländern zusammen
Bremen arbeitet mit Ländern zusammen,
die wenig Geld haben.
Zum Beispiel:
Mit Ländern in Afrika.
Bremen hilft den Ländern.

Bei diesen Dingen hilft Bremen:

Die Menschen in den Ländern sollen
mehr Geld und mehr Essen haben.

Die Tiere und Pflanzen sollen gesund sein.
Menschen essen Tiere und Pflanzen.
Wenn die Tiere und Pflanzen gesund sind,
dann ist auch das Essen von den Menschen gesund.

Die Menschen sollen gut zusammen leben können.
Alle Menschen sollen gut miteinander umgehen.

Die Menschen sollen
bei wichtigen Dingen mit bestimmen können.

Die Menschen und Firmen sollen lernen können:
Wie sie so arbeiten,
dass sie mehr Geld verdienen.

Die Menschen in Deutschland sollen darüber
Infos bekommen:
Was man tun kann,
damit mehr Menschen auf der Welt gut leben können.

Menschen aus reichen Ländern kaufen viele Dinge
aus armen Ländern.

Zum Beispiel: Kaffee oder Bananen.
Menschen aus armen Ländern sollen mehr Geld für Dinge bekommen, die Menschen aus reichen Ländern kaufen.

Wenn Bremen den Ländern hilft,
ist das auch für Bremen gut.

Diese Dinge sind bei der Hilfe wichtig:

Bremen soll so helfen:
Dass die Menschen in den armen Ländern
sich später selbst helfen können.
Damit es ihnen besser geht.

Die Menschen aus den armen Ländern
sollen mit bestimmen können:
Wie Bremen hilft.

Bremen arbeitet auch mit vielen Städten zusammen.
Dabei ist es Bremen wichtig,
dass beide von einander lernen:
Bremen und die andere Stadt.
Zum Beispiel lernen beide diese Dinge:
Was die Menschen gerne essen.
In Bremen und in der anderen Stadt.

Bremen arbeitet zum Beispiel
mit einer Stadt in Süd-Afrika zusammen.
Die Stadt heißt: Durban.
Bremen und die Stadt Durban wollen zusammen Dinge tun,
damit es der Natur gut geht.

Viele Leute sollen wissen, wie Bremen hilft

Bremen tut viel dafür,
dass viele Menschen in Deutschland wissen:
Es ist wichtig,
dass Menschen in armen Ländern mehr Geld bekommen.

Im Jahr 2011 hat Bremen einen Preis bekommen.
Bremen hat den Preis bekommen,
weil Bremen viel dafür tut:
Dass die Menschen in armen Ländern mehr Geld für Dinge bekommen, die Menschen aus reichen Ländern kaufen.

Bremen gibt auch alle 2 Jahre einen Preis.
Der Preis ist für Menschen oder Gruppen aus armen Ländern.
Die Menschen oder Gruppen
helfen anderen Menschen in armen Ländern.

Wer den Preis bekommt, bekommt Geld und Kunst.
Man kann die Kunst in die Hand nehmen.
Es sind die Tiere von den Bremer Stadt-Musikanten.
Zu den Bremer Stadt-Musikanten gibt es eine Geschichte.
In der Geschichte helfen sich die Tiere gegenseitig.
Weil die Menschen sich auch helfen,
bekommen sie diese Kunst.

©Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V. Alle Rechte vorbehalten.